Auf besten Lagen am Eußenheimer First und Stettener Stein gedeihen auf Muschelkalk unsere Weine . Steigungen bis zu 45 % gewährleisten eine optimale Sonneneinstrahlung. Frankenland ist das Land des Silvaners. Weißburgunder, Bacchus und die Rotweinsorte Domina ergänzen unser Weinsortiment.

 Viel Mühe und Fleiß erfordert die Arbeit im Weinberg. Das Ergebnis - klare, saubere Weine - belohnen am Ende eines Weinjahres unsere Mühen und Sorgen um die Trauben.

"Es ist keine Frage, daß der Wein selbst den Orten,

wo er wächst und getrunken wird einen freien Charakter gibt."  

                                                                            J.W.v. Goethe

Neuanpflangung von Grauen Burgunder Reben

Am 29. April 2016 setzten wir eine neue Rebsorte auf unsererm Weinberg in der Lage Eußenheimer First: Grauer Burgunder

Wie der Name vermuten läßt, kommt die Rebe aus dem Burgund. Von dort gelangte sie schon sehr früh in die Schweiz. Ungarn soll den Grauen Burgunder von Kaiser Karl IV (1374-1378) erhalten haben. In Deutschland gab ein Kaufmann namens Johann Seger Ruland aus Speyer um 1722 den Anstoß zu seiner Verbreitung. Daher wird der Graue Burgunder auch mancherorts "Ruländer" genannt. Hinsichtlich der Qualität gehört er zu den besten Sorten.

Traditionell wird beim Pflanzen eines Weinberges die letzte Rebe mit Wein anstatt Wasser angegossen. Den Rest der Flasche trinkt das Pflanzteam und stößt auf gutes Gedeihen an.

Wir freuen uns auf die Erweiterung unseres Rebsortenspiegels - allerdings dauert das noch 3 Jahre.

 

"Für Sorgen sorgt das liebe Leben,

doch Sorgenbrecher sind die Reben"

                                v. J.W. v. Goethe